Grundsätze und Vorgehen

GRUNDSÄTZE   VORGEHEN

AGNOS-Projekte sind geprägt durch klare Arbeitsgrundsätze:

KLARE ZIELSETZUNG

- gemeinsam Konzept abstimmen
- Kundennutzen priorisieren
- auf Aufgabenstellung konzentrieren
 
TEAMORIENTIERTES ARBEITEN

- Betroffene zu Beteiligten machen
- Mitarbeiter zur Realisierung der Konzepte motivieren
- zufriedene Mitarbeiter sichern dauerhafte Ziel-Erreichung


SPEZIFISCHER BERATER-INPUT

- Erfahrung aus vielen Projekten nutzen
- Projekt-spezifisches Know-how einbringen
- Projekt straff organisieren (siehe Vorgehen)


KREATIVE LÖSUNGEN

- Kreativitäts-Klimas schaffen
- neue, ungewöhnliche Ideen zulassen
- Realisierbarkeit prüfen und sichern


ZIELORIENTIERTE STEUERUNG

- hinsichtlich Ergebnis und Termin straff steuern
- klare Aufgabenverteilung an Team und Berater vornehmen
- Ressourcen an Hierarchien vorbei aktivieren 


PRAGMATISCHE UMSETZUNG

- ungewöhnliche, pragmatische Lösungstechniken anwenden
- verständliche Werkzeuge und Hilfsmittel nutzen
- zusätzliche laufende Kosten vermeiden


PERSÖNLICHE BEGLEITUNG

- Als AGNOS-Partner Projekte persönlich bearbeiten
- Konzeptentwicklung UND Realisierung begleiten

 

 

 

 

 

vorg2

Unser seit Jahren bewährtes, zielgerichtetes Vorgehen ist geprägt von den o.g. Grundsätzen.
Im Detail durchläuft ein AGNOS-Projekt folgende 5 Phasen:

1. EINSTIEG

- Projektziel und Aufgaben festlegen
- Projekt planen und vorbereiten (Termine / Ressourcen)

2. ANALYSE / DIAGNOSE

- Ist-Situation beschreiben
- Symptome erkennen und Ursachen ableiten
- Umweltbedingungen verstehen
- Projektziel prüfen und gegebenenfalls anpassen

3. LÖSUNGSSUCHE

- Kreativitäts-Klima schaffen
- Ungewöhnliche Ideen zulassen
- Lösungsraum festlegen
- Realisierbarkeit prüfen

4. KONZEPTERSTELLUNG

- Ziel-führende Lösung festlegen
- Umsetzungsvorschlag erstellen
- Umsetzung planen (Termine / Ressourcen)
- Realisierungsentscheidung treffen

5. REALISIERUNG

- Zielorientiert steuern
     - Ressourcen ohne Hierarchie-Schranken aktivieren 
     - hinsichtlich Ergebnis und Termin straff steuern 
     - an internes Team und Berater klar verteilen 
- pragmatisch umsetzen
     - verständliche Werkzeuge und Hilfsmittel nutzen
     - pragmatische Lösungstechniken anwenden
     - zusätzliche Kosten vermeiden